PQRST - Produktkonformität

 

PQRST Normen und Prüfungen

Produktkonformität oder Product Compliance (Management) bedeutet die Erfüllung jeglicher gesetzlicher und behördlicher Anforderungen. Unternehmen, die mit Produkten als Wirtschaftsakteure zu tun haben, müssen sicherstellen, dass für alle Produkte die Product Compliance Requirements (PCRs) vollständig bekannt sind, eingehalten werden, während des Produktlebenszyklus überwacht werden und bei Änderungen der Anforderungen die Produktkonformität weiterhin gewährleistet ist.

Wirtschaftsakteure sind dabei nicht nur Hersteller, sondern auch Bevollmächtige, Importeure/Einführer und Händler. Ab 2021 kommen auch Fulfilment-Dienstleister dazu und den Wirtschaftsakteuren werden zusätzliche Pflichten auferlegt (siehe  (EU) 1020/2019).

Produkt Compliance erfordert ein umfassendes Wissens über die PCRs. Dabei tauchen laufend Fragen wie "Von welchen Harmonisierungsrechtsvorschriften bin ich betroffen? über "Welche Aufgaben habe ich als Wirtschaftsakteur?" bis zu "In welcher Sprache muss die Dokumentation einem Produkt beiliegen?" auf.

Da die Gesetzes- und Normenlage international kaum zu überschauen ist und da in jedem Land für jede Produktgruppe andere Vorgaben vorhanden sind, beschränke ich mich mit meinen Unterstützungsleistungen auf Produkte des "Electric and electronic engineerings" sowie geografisch auf den europäischen Wirtschaftsraum.

Dazu gehörige Harmonisierungsrechtsvorschriften umfassen die Richtlinien  EMCD 2014/30/EU,  LVD 2014/35/EU,  RED 2014/53/EU,  RoHS 2011/65/EU,  Produktsicherheit 2001/95/EG sowie Richtlinien und Verordnungen mit Teilaspekten aus den zuvor genannten Richtlinien wie  Messgeräten 2014/32/EU,  Waagen 2014/31/EU oder  Gasverbrauchseinrichtungen (EU) 2016/426. Ebenso dazu gehören spezielle UN-ECE-Regelungen (zB EMV nach UN-ECE R10) für  Kraftfahrzeuge nach (EG) 661/2009 sowie Elemente bezüglich  Eisenbahn-Interoperabilität 2008/57/EG.

 

Normen und Gesetze sind nicht immer einfach zu lesen und zu verstehen. Auch zu beurteilen, in welcher Situation welche Gesetze und Normen für ein Produkt zutreffend sind, ist manchmal schwierig. Dazu kommt, dass es gelegentlich auch einer "sachverständigen" Interpretation von Inhalten und Zusammenhängen bedarf.

Selbst wenn dann klar ist, nach welchen Gesetzen, Richtlinien, Verordnungen und Normen die Konstruktion und die Prüfungen erfolgen sollen, braucht es hin und wieder eine unabhängige Instanz, welche die Prüfungen und Zulassungen vorbereitet, begleitet und mit einem Gutachten bestätigt.

Diese Unterstützung biete ich als Dienstleistung an und konzentriere mich dabei auf technische Inhalte und Elektronikprodukte im weitesten Sinne. Einige beispielhafte Aufträge der letzten Jahre sollen dies verdeutlichen:

  • Konzeption, Begleitung und Begutachtung für Klimatests und mechanische Tests nach ETS 300 019 (Environmental conditions and environmental tests for telecommunications equipment)
  • Beurteilung der Normenkonformität von elektronischen Baugruppen
  • Unabhängige Messung und Dokumentation der HF-Verstärker-Parameter „1 dB-Kompressionspunkt“, „Intermodulation“ sowie „Rauschzahl“ in zwei Verstärker-Kombinationen
  • Konzeption, Begleitung und Begutachtung für Vibrationstests nach ETS 300 019
  • Beurteilung der technischen Gleichwertigkeit von eigenen und fremden Komponenten nach verschiedenen Normen
  • Begleitung von abgestimmten Tests zur CE-Konformität insbesondere betreff EMV, LVD und RED
  • Unterstützung für SIL 1-Gutachten nach EN 50128 und SAS 1-Gutachten nach SIRF
  • Konformität mit Bahnnormen (EN 50155, EN 50121-1/EN 50121-3-2/EN 50121-4, EN 60068-Serie, EN 61373, ...)
  • Bestätigung der Einhaltung der Norm DIN EN 60721-3-3 für elektronische Baugruppen
  • Ausarbeitung von Prüfplänen für Bahn- und Automotive-Prüfungen
  • Begleitung von Prüfungen nach UN-ECE R10